BDI zur Einigung Londons mit Brüssel: Übergangsperiode vermeidet fürs Erste Härten

Berlin (ots) – Die Einigung Londons mit Brüssel über eine Übergangsphase nach dem Brexit bis Ende 2020 kommentiert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang:

„Die Einigung auf eine Übergangsperiode ist dringend nötig, um fürs Erste Härten in der Produktion und im Außenhandel zu vermeiden. Sollte wie angekündigt bis Oktober ein Austritts- und Übergangsabkommen vereinbart werden können, wäre für Unternehmen dies- und jenseits des Ärmelkanals wertvolle Zeit gewonnen, ihre Geschäftstätigkeit bis 2021 anzupassen. Entscheidend bleibt jedoch eine grundsätzliche Einigung über das zukünftige Verhältnis zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich, die bis Oktober erzielt werden muss.“

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: <a target="_blank" href="http://www.bdi

gmbh anteile kaufen risiken Unternehmensgründung GmbH gmbh kaufen hamburg

.eu“ class=“uri-ext outbound“>http://www.bdi.eu

  Nachrichten

BDI zur Einigung Londons mit Brüssel: Übergangsperiode vermeidet fürs Erste Härten gmbh kaufen mit schulden

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.